EASY-HORSE-FARM GEBISSLOS REITEN LERNEN MIT NIVEAU

Was bedeutet gebisslos Reiten für uns und unsere Schüler:

  • natürlicher Umgang mit Pferden bedeutet auch "der bewusste Verzicht auf Metall im Pferdemaul" (Wir würden auch niemals mit Löffel im Mund joggen gehen).
  • das schärfste Gebiss bremst kein durchgehendes Pferd, ganz im Gegenteil.
  • Jedes Pferd kann gebisslos geritten werden - natürlich ist hier eine gute Ausbildung am Boden Voraussetzung
  • grundsätzlich ist im Pferdemaul kein Platz für ein Gebiss. Laut Studien von Professor Robert Cook von der Tufs University Massachusetts ist ein Gebiss schädlicher als bislang angenommen.

Bodenarbeit

  • ist essentiell - ohne Bodenarbeit sollte kein Pferd geritten werden.
  • Die Bodenarbeit ist die Grundlage für Vertrauen, Respekt und natürlichen Umgang miteinander.
  • Alle Lektionen die später vom Sattel aus geübt werden sollen, müssen zuerst am Boden vorbereitet werden.

Offenstallhaltung

  • eine möglichst naturnahe Haltung wie z.B. im Offenstall ist wichtig für das seelische und körperliche Wohlbefinden eines Pferdes
  • Offenstallhaltung bedeutet auch, dass ein Herdenverband gegeben ist. Pferde sind Herden- und Fluchttiere mit einem ausgeprägten Sozialverhalten. Viele Probleme in der Ausbildung treten durch die richtige Haltung erst gar nicht auf (Pferde erziehen sich untereinander (Sozialverhalten)).

 

 

T: 0174-9288493
gebisslosreiten@web.de